Herbst 2019

Montag, 28. Oktober 2019: Und los gehts mit den Herbstreiterferien und damit der letzten Reiterferienwoche 2019. Fast die Hälfte der Kids war ja schon da vom 1. Hilfekurs gestern und die restlichen kamen nach und nach aus allen Himmelsrichtungen angefahren. Das Wetter machte uns keine Freude dabei, denn im Gegensatz zu gestern regnete es und die Temperaturen waren mal eben um 10°C mindestens gefallen….. Getreu dem Motto „es gibt kein schlechtes Wetter….“ starteten wir mit den Hofrundgängen, der Verabschiedung und anschließender Vorstellungsrunde. Nachdem Pferde und Zimmer verteilt waren wurden noch schnell die Betten bezogen und schon gab es MIttagessen. Auch der Laden wurde schon fleißig besucht und endlich startete das Pferdeprogramm! Die ersten Gruppen holten ihre Pferde aus dem Stall, die anderen halfen dabei oder übten schonmal auf dem Holzpferd den Entlastungssitz. Nach und nach stiegen alle auf dem Reitplatz auf und kamen zum Vorreiten in die Reithalle. Das klappte schon recht gut, wobei sich natürlich alle an die neuen Pferde gewöhnen mussten – ausser die, die sich ihr Schätzle aus den letzten Reiterferien wieder gewünscht hatten, die waren gleich aneinander „gewöhnt“…. 😉 Zwischendrin gab es Nachtischpause für die Zweibeiner und wie schon beim MIttagessen konnten wir feststellen: die Kids futtern ganz ordentlich! So solls sein. Es wurden noch die Pferde gefüttert und nach dem Abendessen gibt es als Abendprogramm die Hofrallye. Wegen akuter Dunkelheit gibt es davon wahrscheinlich aber keine Bilder…..

Dienstag, 29. Oktober 2019: Heute waren wir wohl kurz vorm Schneien…. Das Thermometer kam nicht wirklich über 6°C raus und es war seeeeeehr feucht….. Das hat den Kids aber die gute Laune nicht nehmen können, die sangen, waren fröhlich, laut und wuselig und vor allem: sie hatten dauernd Hunger! Diese Woche werden wohl alle Rekorde gebrochen, soviel steht fest! Aber so solls ja sein und wenns schmeckt – umso besser! Also mal von vorn: wie immer wurden vor dem Frühstück gemeinsam alle Pferde gefüttert und bei so vielen Händen ging das ruckzuck. Nach dem ausgedehnten Frühstück startete das Tagesprogramm: die Kleingruppen wurden „verlesen“, in denen ab heute der Reitunterricht stattfindet, wer wann wo reitet, mit wem und sowieso und ran gings an die Pferde. Wir schauen, dass die Ausritte möglichst bis Mittags stattgefunden haben, da es ja recht flott dunkel wird. Also war es kurzzeitig mal gaaaanz still auf dem Hof… 😉 Wer gerade nicht geritten ist, half beim Füttern der älteren Pferde, putzte Seniorenpferde und verputzte zwischendrin immer wieder literweise heißen Punsch. Auch einen Malwettbewerb gab es schon und die Prüflinge hatten ihre ersten Theorieeinheiten. Nach MIttagessen und Mittagspause ging es weiter und es kam noch das Gard-Haarstudio dazu: wundern Sie sich nicht, wenn am Freitag alle Mädels dieselbe Frisur haben, wir haben wirkliche Talente unter den Kids! 😉 Was heute das Abendprogramm ist, ist ja klar: es müssen noch viiiele Kürbisse geschnitzt werden und so kreativ, wie die Mädels und Jungs sind, kommen da sicher wieder wunderschöne Sachen raus!

 

Mittwoch, 30. Oktober 2019: Die Kürbisschnitzerei gestern Abend war ein voller Erfolg und was die Kids da alles so hingekriegt haben – Respekt! Die Kunstwerke wurden natürlich gleich heute Abend beim Grillen eingesetzt und leuchteten prächtig! Heute war es zwar immer noch sehr kalt, aber wenigstens war es trocken. Die Mützen und Handschuhe wurden freiwillig zum Einsatz gebracht und ein Kind meinte: „Ich hab 4 Pullis an!“….. Wie schon gestern starteten alle Ausritte am Vormittag, soweit möglich, damit es noch zu dunkel wurde. Die Mädels und Jungs hatten gute Laune und es war überall auf dem Hof seeehr lebhaft. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache und starteten mit Misten, da wurde allen warm! Zum MIttagessen gabe es heute einen Riesentopf mit Gaisburger Marsch – einer leckeren Suppe mit Spätzle, Kartoffeln, Gemüse und wahlweise mit oder ohne Fleisch und sie schafften mit zig mal Nachholen, dass der Topf fast leer wurde. Natürlich musste auch der Laden noch besucht werden und von unseren insgesamt 20 kg Joghurt (leckere Sorten: Kirsch mit Schokostückchen, Vanille, Kokos-Ananas) und den 20 kg Schoko- und Vanillepudding wird nichts übrigbleiben, genauso wie von unzähligen Packungen Kekse und Reiswaffeln….. Heute Abend starten Grillparty und Lagerfeuer, auch wenn viele der Kids schon recht müde sind….

Donnerstag, 31.10.2019: Huaaaahhhhh, Haaaallloooweeeeeen……. Tja, es stimmt: wir haben heute jede Menge Geister gesehen… Einhörner, Hundeflüsterer, Pferdekuschler – alles war dabei! Nachdem gestern Abend die Grillparty etwas vorzeitig beendet werden musste wegen Regen, gab es noch eine Runde Action in der Halle: Feuer, Wasser, Sturm! Heute waren ein paar müde Gesichter zu sehen, aber wer denkt, das drückt die Laune der Kids, der wurde schnell eines Besseren belehrt! Fröhlich, laut und wuselig wie immer tobten alle über den Hof und als mittags der Duft von leckerer, selbstgemachter Pizza über den Hof zog, gab es kein Halten mehr! 24 Bleche Pizza mussten dran glauben und der Salat war nachher auch komplett leer. Heute musste ja noch das Wunschprogramm für Morgen vorgestellt werden, wobei leider der Trailparcour ausfällt wegen Matschigkeit, das wäre zu rutschig. Unsere Prüflinge waren natürlich auch fleißig, wobei da der Spaß nicht zu kurz kommt, wir sind ja nicht in der Schule! Heute Abend müssen schon wieder die Koffer gepackt werden und was dann noch auf dem Plan steht, wer wen erschreckt oder so, da stand bei Redaktionsschluß noch nicht fest!

Freitag, 1. November 2019: Nach Kofferpacken und grob mal Ordnung schaffen gab es noch einen Dancing Wettbewerb, bei dem 2 Gruppen so gut waren, dass sich die Jury nicht auf 1 Sieger festlegen konnte, sondern es eben 2 wurden! Heute morgen wurden wie immer zuerst schnell die Pferde gefüttert, bevor es ans gemütliche Frühstück ging. Anschließend wurden die Koffer runtergebracht und alle gemeinsam misteten ein letztes Mal den Stall aus. Das ging wie immer flott und das Wunschprogramm konnte starten. Da es leider immer noch regnerisch und matschig war fiel tatsächlich der Trailparcour aus. Dafür gab es aber einige kleine Ausritte, beim großen Ausritt waren gleich 10 Mädels dabei und der Rekordhalter war heute Reiten ohne Sattel. Auch bei Horse Agility war jede Mange los und im Roundpen turnten die Kids auf den Pferden. In der Mittagspause gab es wie immer zum Abschluss unsere leckeren Quinoaburger zum selberbasteln und auch heute blieb nicht viel übrig! Die Prüfungskids begannen mit ihrer Generalprobe: zuerst ein kleiner Theorietest und anschließend noch eine Reiteinheit in der Halle. Das Gruppenfoto haben wir schon früh gemacht, da es nachher ja dunkel ist, wenn die Eltern kommen! Die waren auch überpünktlich und einige mussten gleich ihre Kiods vor der Kälte retten…… 😉 Wir hatten heute sagenhafte 10°C, das war Höchsttemparetaur für diese Woche! Nach und nach wurde es leer und still auf dem Hof – nein, die Prüflinge waren ja noch da und übten fleißig in der Halle. Leider sind wohl alle Eltern und Kids an unserem Fundtisch nur vorbeigegangen ohne zu gucken, denn dort lagen alle Dinge, die vorher vermisst wurden….. 😉

Samstag, 2. November 2019: Und da ist er, der Prüfungstag! Die Prüflinge waren natürlich aufgeregt, obwohl das wirklich nicht nötig war! Die Prüferin, die zu uns kam, kommt gern und weiß, was die die Mädels und Jungs bei uns lernen. Allerdings waren ihre Theoriefragen dann doch ganz ordentlich, aber alle Kids schafften den Test ohne Probleme! Noch vor dem Mittagessen schafften auch alle ihre Reitprüfung in der Halle und die JuniorInnen 1 und 2 waren damit fertig und hatten bestanden. Nach dem Mittagessen gab es noch einen Ausritt, denn 1 Mädel hat ja den Junior 3 in Angriff genommen und zu dem gehört auch ein Ausritt mit Aufgaben im Gelände. Auch das klappte super und so können wir sagen: herzlichen Glückwunsch an alle, es gibt 7 neue VFD JuniorInnen! Danke auch an die Prüferin Petra Teufert, die gern die Urkunden und Ausweise verteilte!

2 thoughts on “Herbst 2019”

  1. Die Grüße richte ich aus und ja: Elternheimweh ist schon schlimm….. 😉 Aber es ist ja nur noch 1 Nacht, das schaffen Sie 😉

  2. Das Wetter ist ja wirklich alles andere als „gemütlich“. Schön, dass sich die Kids davon nicht unterkriegen lassen.
    Hoffe, die Mädels und Jungs frieren nicht allzu sehr und haben noch genügend trockene, warme Klamotten dabei ;-).

    Viele liebe Grüße an die Kinder – insbesondere an unsere Große.
    Wir freuen uns schon darauf sie am Freitag wieder zu sehen und in die Arme zu schließen – das erste Mal so lange von zu Hause weg ist für uns Eltern wahrscheinlich „schlimmer“ als für sie :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.