Kids on Tour 2007

2.8.2007: Leider schon der letzte Tag! Trotzdem eigentlich heut schlechtes Wetter sein sollte, hat Petrus es gut gemeint mit den Kids on Tour: sie kamen trocken und gutgelaunt an! Endlich bekamen sie auch ihr wohlverdientes (und langersehntes und versprochenes) Eis und konnten sich ausruhen, nachdem die Pferde versorgt waren! Allerdings mußte natürlich auch noch aufgeräumt werden und die benutzten Hufschuhe brauchten auch dringend eine Schrubberei! Allen gings und geht es gut, es ist nichts Schlimmes passiert und alle sind wohlbehalten wieder da! Kleinere Blessuren werden schnell verschwinden und die Erinnerung an einen tollen, anstrengenden, abenteuerlichen und erlebnisreichen Wanderritt wird bleiben! Und jetzt das versprochene Tagebuch der Kids! Leider nur 2 Tage, aber gestern waren sie wohl zu müde und heut trennten sich die Wege viel zu schnell!

“Der Wanderritt “Kids on Tour”

Die Katastrophen vom 30.7.07 (es waren nicht immer Katastrophen):

1. Fridolin wollte mitkommen

2. Max und Kari passten keine Hufschuhe

3. Tamin wollte samt Reiter auf die Koppel

4. Man musste nachgurten

5. Skjona galoppierte öfters los

6. Miriam fiel von Kari im Galopp runter

7. Odin, Max und Kari bockten ziemlich viel

8. Ein Kornfeld gefiel Max und Odin so gut, dass sie ein paar Bissen probierten

31.7.07: Hallo Ihr Lieben:

– bis zur Mittagspause war es gut

- Kari, Tamin und Schnuppe wälzten sich mit samt dem Sattel und Co

- Danach war eine Schlägerei zwischen Blakkur und Schnuppe

- Sattel von Kari rutschte und Reiter fiel ab

- Als wir am Hof ankamen zog Tamin den Reiter durch die Gegend

- Der Hof gefiel uns super

WIR WOLLEN WIEDERKOMMEN!!!!!!!! Die Kids on Tour

ende.jpg eis.jpg grup.jpg

hufschuh.jpg hufschuh1.jpg leon.jpg

tamin.jpg raus.jpg

Die Kids on Tour 2007 waren: Anja, Anne, Charlotte, Jana + Jana, Louise, Maike, Miriam und Nike samt den tapferen “Anführerinnen” Annette und Kathi! Die Vierbeiner waren vertreten durch Blakkur, Kari, Laska, Leon, Max, Odin, Schnuppe, Serpico, Skjona, Tristan und Valmont. Auch ihnen vielen Dank fürs heil nach Haus tragen!

1 Kommentar »

Seiten: 1 2 3 4 5

Kommentare geschlossen.