Herbst 2018

Montag, 29. Oktober 2018: Die „wetterfesten“ Herbstreiterferienkids stürmen den Hof! Da es ja gestern beim 1. Hilfekurs geschneit hatte und es noch weiß war bei uns, wunderten sich einige, wie kalt es ist…… 😉 meistens siegte das Wärmebedürfnis vor dem „SupergutAussehen“ und (fast) alle waren gut verpackt. Nach der Begrüßung und den diversen Hofführungen wurden die Eltern verabschiedet und los gings. Vorstellungsrunde, Pferde einteilen, Zimmer verteilen und sortieren und ab an die Koffer, Betten beziehen. Anschließend gab es MIttagessen und in der MIttagspause wurde der Laden erkundet. Aaaaber dann….. Endlich ran an die Pferde! Leider kam genau zu diesem Zeitpunkt der Nebel, der es nicht nur den Kids schwer machte, ihre Pferde zu finden, sondern auch der Kamera, die Kids zu finden! 😉 Es gibt also von heute nur wenige Bilder, denn als der Nebel dünner wurde, wurde es auch dunkel…. Naja, Morgen ist auch noch ein Tag und es soll ja besser werden mit dem Wetter! Die Mädels jedenfalls waren beim Reiten voll konzentriert und machten ihre Sache gut. Heute Abend werden die KLeingruppen eingeteilt, in denen ab Morgen der Reitunterricht stattfindet und als Abendprogramm stand Action in der Halle auf dem PLan, da sich sowieso alle jagten, fangen und verstecken spielten und das alles mit einem ordentlichen Lärmpegel  das wird eine bunte und „lebhafte“ Woche….. 😉

Dienstag, 30. Oktober 2018: Heute hatten wir alle Wetter – außer warm….. Es fing relativ harmlos an, es war nur kalt. Dann kam Regen, dann Schneeregen, dann Schnee und ganz zum Schluß haben wir sogar die Sonne noch gesehen! Wir haben durchgehalten und nachdem es heute Nacht klar und frostig war, wollen wir heute wirklich nur SONNE! Die Kids ließen sich nicht beirren und waren trotzdem bestens aufgelegt. Also nach dem Frühstück ran an die Pferde! Die Einen gingen gleich ausreiten, der Rest hatte Reitstunde auf dem PLatz oder in der Halle und die Programmkids putzten fleißig Sättel. Im 2. Durchgang am Vormittag starteten die Mädels, die vorher geführt hatten oder Programm zu ihren Reitstunden. Nach dem MIttagessen – Pizza (24 Bleche) und Salat – gab es eine längere Mittagspause, die zum chillen, spielen oder einkaufen im Lädle genutzt wurde. Am Nachmittag war es umgekehrt: die, die am morgen ausreiten waren, gingen in die Halle oder auf den Platz, der Rest zum Ausreiten. Die Kids, die die Juniorprüfung machen, übten fleißig mit ihren Pferden und hatten zwischendrin immer wieder kleine Theorieeinheiten. Heute Abend werden wohl noch Kürbislaternen geschnitzt, damit wir es Morgen am Lagerfeuer so richtig gemütlich haben.

Mittwoch, 31. Oktober 2018: Hallllllooooweeeennnnnn…….. Ok, die Kürbisaktion gestern Abend hat wirklich superschöne Kürbislaternen hervorgebracht, die Kids waren sehr kreativ! Eigentlich hätte es da heute Kürbissuppe geben müssen, aber wir haben uns für Linsen entschieden 😉 Aber mal von vorn: wie immer wurden vor dem Frühstück schnell die Pferde gefüttert – viele Hände, schnelles Ende. Dann kam die Fütterung der Raubtiere, ähhh, der Mädels 😉 Es ist unglaublich, wieviel diese Woche gefuttert wird, aber so solls ja sein. Als werster Programmpunkt kam heute das Misten an die Reihe und auch da waren die teilnehmenden Kids flott. Zwei Gruppen gingen gleich ausreiten und auch die Halle war besetzt. Bis zum MIttagessen waren sie alle schwer beschäftigt. Die Linsensuppe schmeckte anscheinend prima, denn viele Kids holten sich nach, auch mehrmals! Anschließend Mittagspause, Ladenbesuch und Chillen, bevor es am Nachmittag weiterging. Irgendwie lief es da schleppend und als die Stöcke fürs Stockbrot heute Abend gesucht wurden, da hatten einige noch Reitstunde. Naja, macht ja nix, wir sind flexibel! 4 Mädels übernahmen kurzerhand mal die Betreuung, bzw. PLanung des weiteren Tages und verteilten priiima Geschenke an uns…. na wenns die dann wirklich gäbe……. *seufz*……

Donnerstag, 1. November 2018: Gestern Abend musste ja noch etwas gefeiert werden: Bergfest – leider ist die Woche ja schon halb rum – und Halloween sollte ja auch nicht zu kurz kommen. Die Kürbislaternen wurden rund ums Lagerfeuer aufgestellt und angezündet, ordentlich viel Stockbrot gemacht und diverse Salate, Würstle und Gemüsepäckchen verputzt. Wer dann noch Lust hatte, durfte zu einer Fackelwanderung aufbrechen, das war dann aber einigen doch zuuuuu gruselig……. Heute morgenwaren wir erstmal geschockt, denn die Sonne war weg! Außerdem kam noch erschwerend ein Regenschauerlein dazu, es war trüb und wolkig. Doch kurz vor dem Mittagessen – schwupps – Himmel blau, Sonne da, Jacken aus! Es war richtig warm! So konnte man die Mittagspause genießen, nachdem alle schon ihr Wunschprogramm für Morgen aussuchen konnten. Die Prüflinge übten ihre Performance für die Prüfung in der Halle, lernten, wie man als Reitgruppe eine Straße überquert u.v.m. Die Programmkids sammelten heute Äpfel für die Pferde und Pferdeäpfel, außerdem gab es eine große Putzaktion für die Senioren und andere Pferde, die noch nicht im Einsatz sind.Heute Abend geht es schon wieder ans Koffer packen und vermutlich gibt es nochmal Action in der Reithalle – das Wagenrennen war noch garnicht dran….. 😉

Freitag, 2. November 2018: Der letzte Tag ist da – schaaaadeeeee….. Füttern, Frühstücken, Koffer runter, fegen, gemeinsam misten und los gings mit dem Wunschprogramm. Ok, nicht für Alle, denn unsere Prüflinge hatten heute nochmal volles Programm: Theorie, Reithalle, Ausritt, sie konnten nochmal alles üben und fragen, was unklar war und sie machten ihre Sache wirklich gut. Die anderen Kids waren auf dem Platz ohne Sattel unterwegs, in der Halle gab es Horse Agility und Turnen auf dem Pferd und auch kleine und ein großer Ausritt standen auf dem Plan. Nach dem MIttagessen und einem letzten Besuch im Laden ohne Eltern 😉 ging es weiter mit Allem, es kamen noch Trailparcour und zum Schluß der Beautycontest dazu, bevor schon die ersten Eltern kamen. Wie immer wurden noch die Wochengewinner geehrt und die Erinnerungsfotos verteilt und eeeeendlich ging es ran an die leckeren, mitgebrachten Kuchen! Es war dann schon wirklich dunkel, als auch die letzten Koffer aus der Scheune kamen und es still wurde auf dem Hof…… Still? Ach neee, da waren ja noch 9 Mädels 🙂 Die wollten nach dem Abendessen nochmal schnell reiten gehen und teilweise neue Pferde ausprobieren und ein paar gingen zum Lernen – doch doch, es wurde dann wirklich still……

Samstag, 3. November2018: Prüfungstag! Die Mädels waren mega aufgeregt….. Na klar, denn es kam extra Prüferin Petra Teufert von der VFD angereist, um die Juniorinnen und eine Geländereiterin zu prüfen. Das ging mal mit der Theorie los: Junior I wurde mündlich geprüft, Junior II und III und die Pferdekunde beim Geländereiter schriftlich. Natürlich mussten die Prüfungen korrigiert werden, bevor es zur Reitperformance in die Halle ging und kurz vor 12 stand fest: alle haben die Theorie bestanden! Die Ier und IIer gingen noch schnell zur Reitprüfung, bevor es Mittagessen für alle gab. Anschließend kam die Geländereiterin an die Reihe und auch die IIIer-Juniorinnen konnten zeigen, was sie gelernt haben und können. Es war schon recht dämmrig, als es hieß, auf ins Gelände, aber da alle bestens ausgerüstet waren mit Sicherheitswesten und die Pferde auch Reflektoren an den Beinen hatten, ging alle prima und alle kamen gut geordnet und erfolgreich zurück. Jaaa, es haben alle bestanden!!!!!! Die Pferde wurden versorgt, dann kamen die Eltern und es gab T-Shirts, Taschen und Urkunden für die Mädels. Dann durfte das obligatorische Gruppenbild ja nicht fehlen, es gibt davon 2 Varianten……..

5 thoughts on “Herbst 2018”

  1. Hallo zusammen, immer wieder schön von Euch zu lesen und so schöne Fotos zu sehen.
    Die Mädels sehen einfach alle glücklich aus. Danke! Noch einen schönen und hoffentlich sonnigen Freitag und hoffentlich fällt der Abschied nicht so schwer. Barbara

  2. Vielen Dank für die schönen Bilder und die ausführlichen Berichte. Freue mich auf morgen, wenn wir unser Mädel endlich wiedersehen. Liebe Grüße

  3. Hallo Reitzeit-Team!

    Vielen Dank für die Berichte und tollen Fotos. Vermisse noch den Dienstags-Bericht;-)
    Liebe Grüße und viel Sonne Euch, Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.